Gutscheine bestellen

News

Bouldern mit Asylsuchenden

ClimbAID

Bouldern mit Asylsuchenden

Am 9. Juli 2019 fand die erste Bouldersession mit Asylsuchenden aus Stadt und Kanton St. Gallen statt. Ganze 22 Teilnehmer wollten das Bouldern ausprobieren – und hatten grossen Spass daran, sich aus eigener Kraft nach oben zu wagen. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Solidaritätsnetz Ostschweiz und der Initiative ClimbAID (www.climbaid.org).

Ab dem 21. August 2019 wird ClimbAID immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr mit geflüchteten Menschen bouldern. Wer Asylsuchende kennt, die das interessieren könnte, oder wer selbst als Betreuer mithelfen und -klettern möchte, wendet sich an Karin Steinbach Tarnutzer (karin@climbaid.org).

ClimbAID bedankt sich herzlich bei den Helferinnen vom Solidaritätsnetz Ostschweiz und der ClimbAID-Family St. Gallen (Anita Obendrauf, Margrit John),
ganz besonders aber beim Kletterzentrum St. Gallen und dem ganzen Team, das den Asylsuchenden freien Eintritt gewährt und kostenlos Kletterschuhe zur Verfügung stellt. Merci für euer grosses Engagement!

Karin Steinbach Tarnutzer

 


News

"Räum dein Kästchen!"

Die Dauerbelegung der Garderobenkästen ist nicht erlaubt!

Wir bitten dich dein Klettermaterial nach dem Klettern wieder mit nach Hause zu nehmen.

Wenn alle ihr Material in der Halle deponieren würden, hätten wir zu wenig Kästchen. Die miefigen Kletterfinken verpesten zudem die Luft in den Garderoben. Daher ist eine Dauerbelegung aus erwähnten Gründen nicht möglich.

Du kannst eine Dauerbelegung unter bestimmten Umständen und gegen Gebühr beantragen.
Anfragen an: info@diekletterhalle.ch

Unberechtigte Dauerbelegung wird nicht geduldet. Falls du es trotzdem tust, wird das belegte Kästchen geräumt. Die gesammelte Ware kannst du dann an der Kasse abholen kommen.

Danke für dein Verständnis.

Bedingungen:
Jahresgebühr CHF 90.00
Vollständige Registration der Personalien
Kletterfinken dürfen nicht deponiert werden!